11 März 2010

[Rezept] Arme Ritter/French Toast


Wer viel studiert muss auch viel essen (oder so), deswegen zeige ich euch jetzt ein schnelles,
günstiges und vor allem leckeres Rezept für Arme Ritter (in Amerika sagt man French Toast
dazu), die ich mir vorhin gemacht habe. :D

Zutaten (2 Portionen):

4 Scheiben Toast (anderes Weißbrot oder Brötchen ginge auch)
2 Eier
200 ml Milch
Butter zum Braten
Zimt
Zucker


Schritt 1: Eier und Milch in einer flachen Schale verquirlen. Falls ihr ungesalzene Butter zum Braten
benutzt, fügt noch eine ganz kleine Prise Salz hinzu. Die Milchmenge könnt ihr etwas variieren, je
nachdem wie groß eure Toastscheiben oder Brotscheiben sind.

Schritt 2: Weicht die Brotscheiben in dem Milch-Ei-Gemisch eine Weile ein, damit sie sich vollsaugen.
In der Zeit könnt ihr schonmal in einer Pfanne etwas Butter schmelzen lassen.


Schritt 3: Brotscheiben in der Butter braten bis sie goldbraun und knusprig sind.


Schritt 4: Auf dem Teller anrichten und mit Zucker und Zimt bestreuen. Guten Appetit! :)

Yumyumyum!

xo

11 Kommentare

  1. Oh, das Rezept klingt ja lecker. Ich glaub, das werd ich auch mal probieren. Hab nur grad keine Eier da. Guten Appetit!

    Jeany

    AntwortenLöschen
  2. Meine Mommy hat mir das früher immer gemacht (ist Amerikanerin) also French Toast *Kindheit*

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt hab ich Hunger bekommen :-D Das wird morgen gemacht

    AntwortenLöschen
  4. Hm, leider hab ich kein Brot mehr da! Aber ich mag arme Ritter total gern! nur man macht sie viel zu wenig, vielleicht weil das Rezept so einfach ist das mans immer wieder vergisst? :-)
    Ich kenn das mit "wer viel lernt muss viel essen..." das ist den ganzen Tag schon meine Ausrede um vom Rechner (zur Zeit laufen 2! :-( ) in die Küche zu tigern um wenigstens mal was anderes zu tun*g*

    AntwortenLöschen
  5. @miss.tammy: Bei mir hat die immer mein Papa gemacht. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Hmm, ich liebe Arme Ritter. Das hat meine Oma schon früher immer für mich gemacht :D

    AntwortenLöschen
  7. @Kitten: Hehe, wenn ich lernen muss finde ich auch für alles Mögliche Ausreden, um vom Schreibtisch wegzukommen. ;)

    AntwortenLöschen
  8. wooowwww das hört sich ja richtig lecker an ;O))) hmmm....werde es mal gleich ausprobieren ;O) du hast einen sehr schönen blog süße. wirst ab jetzt von mir verfolgt....würde mich freuen, wenn du mal bei mir vllt vorbei schauen würdest. big kiss aus berlin ;)

    AntwortenLöschen
  9. Hm,.. hab das Rezept heute ausprobiert,..
    Ist es normal das der Toast innen drinnen matschig ist? Vll. hätt ich ihn langsamer braten sollen??

    AntwortenLöschen
  10. @LourPeacock: Matschig sollten sie nicht sein. Ich denke auch, dass du sie vermutlich nicht lange genug gebraten hast.

    Du kannst beim nächsten Mal auch versuchten etwas weniger Milch zu nehmen, dann ist die Gefahr auch geringer, dass sie matschig werden.

    Ich habe die Milchangabe aus einem Rezept, aber mache das persönlich immer nach Augenmaß. ;)

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe gestern nach zig Jahren auch mal wieder Armer Ritter gemacht und mich an meine Kindheit erinnert, da hat meine Mama das oft gemacht. Danke für die tolle Idee!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...